25

Petra Timmas

Bahnhofsweg 5, 26197 Großenkneten

www.petra-timmas.de

Malerei, Zeichnung

Als Malerin und Zeichnerin befasse ich mich gerne mit unübersichtlichen Strukturen, wie sie im Wald, besonders im Dickicht und Unterholz vorkommen. Da, wo das genaue kognitive Erfassen an Grenzen stößt, beginnt für mich der malerische Prozess im Spannungsfeld von konkreten Bildinhalten und Zerfließendem. Ich arbeite mit leichtflüssigen Farben wie schwarzen oder farbigen Tuschen auf Papier oder auch stark verdünnten Ölfarben. Die Bildidee entsteht durch Aufgefundenes und in eigenen Fotografien festgehaltenen Szenen, die durch Ausschnitt- oder Farbveränderungen weiter modifiziert werden. In der Serie „Orte“ beschäftige ich mich mit Natur und Landschaft im Zusammenhang mit den Eingriffen der menschlichen Zivilisation. Dabei interessiert mich das Kräfteverhältnis zwischen diesen Polen: fließende Farben lassen Überwucherungen entstehen, Formen verschwimmen in Licht und Schatten, Konkretes wird irreal oder auch bedrohlich. Sind es Orte für den Menschen oder wurde der Ort durch den Eingriff des Menschen zum Un-Ort, zum Ort außerhalb der natürlichen Ordnung? Was könnte vorher gewesen sein, was kommt? Die „Orte“ zeigen Momentaufnahmen, sie sind im Übergang.