2

Meike Becker-Khalfaoui

zu Gast bei Anita Buchholz

Röwekamp 1, 26121 Oldenburg

0441-59438189

becker-khalfaoui@web.de

Malerei, Grafik

persönliches Statement zur Malerei
Zentrales Thema meiner Malerei ist der Mensch im Kontext seiner Entwicklungs-
geschichte, der Mensch mit seinen über Jahrtausenden eingraphierten Spuren,
Zeichen und Schichten der Seele.
Der Spannungsbogen von Gegenwart und Vergangenheit mit Rückgriff auf
entfernte Zeiten und der Bezug auf Archetypen, Symbole und universelle
Zeichen und Spuren sind Schwerpunkt meiner künstlerischen Arbeit im Dialog mit
dem Betrachter.
Schichten und Geschichten - In meiner Bildaussage geht es immer auch um
den erzählerischen Aspekt von Geschichten zum Menschen sowie um die Aspekte
von Transzendenz, Geheimnis und Numinoses.

Zu meiner Arbeitsweise
Im oft langen Malprozess werden Farbschichten über Farbschichten gelegt.
Durch Auskratzungen, Einritzungen, Ausschabungen, Auswaschungen
und Freilegungen und Übermalungen versuche ich in den Bildträger „Leinwand“
eine Art Ausschnitt aus dem „Menschheitsgedächtnis“ zu imprägnieren.

Meine Werke sind überwiegend grossformatig, gemalt in Acryl, Dispersion und
Ölpastellkreiden auf Leinwand. Die Stilrichtung ist abstrakt-informel mit figürlichen
Elementen.
Ausgehend von Werken meiner Malerei beschäftige ich mich u.a. auch mit druck-
grafischen Umsetzungen im Linolschnittverfahren.

Meine Inspirationsquellen sind:
Tachismus (lyrische Abstraktion), Informel, abstrakter Expressionismus, Art Brut,
Malerei der Kinder, Stammeskunst