38

Petra Knauer

P+P Knauer

Scheideweg 265A, 26127 Oldenburg

0441-3900064

www.petra-mock.com

Malerei

„Steine sind für Petra Knauer alles andere als Geröll und Abfall. Sie haben ihr eigenes Leben, ihre eigene Zeit und ... sogar eine eigene Geschichte.“(Jürgen Weichardt)

Ihre Arbeiten bewegen sich in der Tradition der informellen Malerei und folgen dem Thema "Dem Wesentlichen auf der Spur".
Im Rahmen dieses Themas spüren sie seit 2010 in dem Projekt "Den Steinen lauschen" dem "Wesen Stein" nach. Dabei setzen sie sich nicht nur mit der Einmaligkeit jeder Erscheinungsform, sondern auch mit dem Thema Zeit, den Spuren stetigen Wandels und kontinuierlicher Veränderung auseinander.

„Ihre Reliefs verwandten Arbeiten lassen in ihrer Oberflächenbeschaffenheit an die Magie und den Mythos von Steinen als Zeitspeichern denken. ... In der Betrachtung der bildlichen Sedimentation stellt sich ein Zeitgefühl ein, das über gewöhnliche Dimensionen hinausweist. Menschen sind in den Bildern präsent über die Spuren, die sie hinterlassen. Wir tasten die haptische Oberfläche der Bilder nicht nur mit unserem Auge, sondern mehr noch mit unserem ganzen leiblichen Empfinden ab. So sind wir geneigt, die Steinformationen nicht nur zu beseelen, sondern in ihnen Momente unseres Daseins zu entdecken.“ (Dr. Rainer Beßling)