18

Anke H. Otto

Fliederstr. 13c, 26160 Bad Zwischenahn

0441-8007192

www.meidro.de

Raumkeramik, Installation, Mixed Media


Die von mir hergestellten Keramikobjekte, ob nun solitär, als Installation und oder in Kombination mit nicht keramischen Materialien, sollen prioritär keinen konkreten Gebrauchscharakter erkennen lassen.
So müssen die Werkstücke durch ihre spezifische Kontur und Oberfläche eher von einer praktischen Nutzung ablenken. Im Vordergrund stehen neue kreative Ansätze sowie der künstlerische Ausdruck.
Dass ein Teil meiner Werkstücke auch einer Funktion zuzuordnen ist soll sich dem Publikum erst nach genauerer Betrachtung erschließen.
Meine Keramikarbeiten reflektieren meine Auseinandersetzung mit der Fläche – Dreidimensionalität und Zweidimensionalität stehen im Wechselspiel zueinander.
Die dadurch erzielte Objektaussage kann zum Einem durch einen plastischen Aufbau mit der daraus resultierenden Schattenwirkung der einzelnen Flächen zu einander oder auch durch eine eher grafische Flächengestaltung hervorgerufen werden.

Für die Entwicklung der verschiedenen Oberflächenstrukturen wähle ich bewusst sowohl herkömmliche als auch unkonventionelle Methoden. Materialien zum Prägen finden sich an Flächen natürlicher, organischer oder auch synthetischer Beschaffenheit.
Die für die Farbgebung notwendigen chemischen Grundsubstanzen, wie sie in der traditionellen Keramikverarbeitung üblich sind, verwende ich spielerisch und vorzugsweise experimentell.
Durch die Erstellung von Serien, die sich nach einem definierten Form- oder Farbkanon orientieren, entwickeln sich kontinuierlich neue Ideen, die eine große Vielfalt an Ausdrucksformen hervorbringen. Für mich sind die Erstellung von Gruppen, die somit eine erweiterte Darstellung der Einheit symbolisieren, wesentlich.