21

Katrin Schöß

zu Gast bei Maria-Anna Nordiek

Huntloser Str. 5, 26209 Hatten

0173-2041624, Katrin.Schoess@t-online.de

Zeichnung


"Als Architektin wie als Bühnenbildnerin richtet Katrin Schöß ihren Blick gern auf Menschen in dem sie umgebenden Raum. Schon die Anwesenheit des Einzelnen verwandelt Leere in Umgebung. Auch wenn die Zeichnerin diese nicht durch einzelne Linien oder Gegenstände sichtbar macht, entwickelt sich doch das Gefühl für Raum durch die Vorstellung von der Dreidimensionalität eines Körpers, von der Distanz zum Betrachter vor dem Bild und auch, dass es für die gezeichnete Figur einen Hintergrund geben muss. ...

Im Grunde stellen ihre Aktzeichnungen keine erzählerischen Handlungen dar. Vielmehr ist das Zeichnen zunächst eine schnelle Aktion. Aus suchenden, emotional gestimmten Bewegungen mit dem Stift auf dem Papier ergeben sich Formen, die mit wenigen kräftigeren Linien zu Konturen von Beinen, Leib und Köpfen werden.

Die Zeichnung wächst aus visuellen Notizen zusammen, bei denen einzelne Körperteile stärker als andere geformt werden, aber auch freie Bewegungen mit Stift und Pinsel möglich bleiben. Schattierungen differenzieren den Akt selbst als räumlich. Kopf, Leib, Arme oder Beine haben jeweils ihr eigenes Volumen, das die Künstlerin mal ganz schlicht in wenigen Strichen packen oder durch den Zusatz von Rot, Grau oder Blau, aber auch durch rhythmische Strichfolgen kompakt herausarbeiten kann. ... "

Jürgen Weichardt, aus: Kräftige Linien für Beine und Köpfe, NWZ am 03.05.2019